Datenzugriff, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Datenzugriff(e)s · Nominativ Plural: Datenzugriffe
WorttrennungDa-ten-zu-griff

Typische Verbindungen
computergeneriert

erfolgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datenzugriff‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für unsere Forschung ist der begrenzte Datenzugriff daher völlig indiskutabel.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002
Wenn es erst einmal so weit ist, wird es noch wichtiger als bisher sein, das Genom der Bürger vor dem Datenzugriff Dritter zu schützen.
Die Zeit, 22.04.2009, Nr. 18
Für einen möglichst schnellen Datenzugriff wäre es sinnvoll, wenn das auch für alle weiteren Dateien gelten würde.
Der Tagesspiegel, 22.10.2003
So kann man etwa die Art des Datenzugriffs wählen oder auf einzelne der vorgegeben Tabellen verzichten.
C't, 2001, Nr. 1
Damit kann die Hardware schon lange vor der Ausführung einen wahrscheinlichen Datenzugriff erkennen und die Daten schon mal in den kleinen Daten-Cache vorladen.
C't, 2000, Nr. 22
Zitationshilfe
„Datenzugriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datenzugriff>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datenwolke
Datenvolumen
Datenvermeidung
Datenverlust
Datenverkehr
datierbar
datieren
Datierung
Dating
Dating-App