Dating-App, die

Alternative Schreibung Datingapp
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dating-App · Nominativ Plural: Dating-Apps
Aussprache [ˈdɛɪ̯tɪŋʔɛp]
Worttrennung Da-ting-App ● Da-ting-app
Wortzerlegung DatingApp
Rechtschreibregeln § 45 (E1)
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

(meist auf dem Smartphone genutzte) App für das Anbahnen von Beziehungen und kurzfristigen Kontakten
siehe auch Datingportal
Beispiele:
Noch beliebter als Telefonieren ist das Verschicken von Kurznachrichten, das Posten auf den sozialen Netzwerken oder die Partnersuche auf einer Dating-App. [Die Welt, 17.11.2018]
Elf Milliarden Kontakte, betont der Internetunternehmer gern, habe seine Datingapp bereits hergestellt zwischen ihren 50 Millionen Nutzern. [Die Zeit, 22.09.2016 (online)]
Die Dating-App Tinder testet eine neue Funktion, mit der man sich nicht mehr einzeln zu einem Date, sondern gleich mit einer ganzen Gruppe von Personen verabreden kann. [Der Standard, 27.04.2016]
Auf Smartphones boomt die Dating-App Tinder, die Singles anhand von Bildern zusammenführen will. [Die Zeit, 20.02.2014 (online)]
Die Flirt‑ und Dating-App zeigt mir Menschen in meiner Umgebung. [Bild, 19.02.2014]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Dating-App“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dating-App>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dating-Portal
Dating-Plattform
Dating-App
Dating
Datierung
Datingplattform
Datingportal
Dativ
Dativendung
dativisch