Datumsgrenze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Datumsgrenze · Nominativ Plural: Datumsgrenzen
WorttrennungDa-tums-gren-ze
WortzerlegungDatumGrenze
DWDS-Vollartikel, 2015

Bedeutungen

1.
im Pazifik zwischen Nord- und Südpol ungefähr dem 180. Längengrad folgende Linie, bei deren Überschreitung im Datum (Lesart 1a) ein Unterschied von einem Tag auftritt
Beispiele:
Ein Reisender, der die Line der Datumsgrenze von Osten nach Westen überschreitet, ist einen Tag voraus. Wer von Westen nach Osten über die Datumsgrenze reist, gelangt in den vorherigen Tag. [Spiegel, 26.12.2011 (online)]
Die Line Islands gehören mehrheitlich zum Inselstaat Kiribati. Früher verlief die internationale Datumsgrenze, die sich am 180. Längengrad orientiert, mitten durch Kiribati. Der westliche Teil war immer einen Tag voraus. 1995 wurde die Datumsgrenze an dieser Stelle verschoben, so dass Kiribati seitdem ein einheitliches Datum hat. [Spiegel, 31.12.2013 (online)]
Erst ein Jahrzehnt nach Erscheinen von Vernes Roman [im Jahre 1884] bestimmte die sogenannte Meridian-Konferenz in Washington den 180. Längengrad zur internationalen Datumsgrenze, an der Reisende nach Osten mit einem Extratag belohnt werden. [Die Zeit, 30.12.1998, Nr. 1]
Über dem Großen Ozean[…] überflogen wir [mit dem Flugzeug] sanft die Datumsgrenze und gewannen einen Tag in unserem Leben. [Die Zeit, 19.06.1959, Nr. 25]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die internationale Datumsgrenze
als Akkusativobjekt: die Datumsgrenze passieren, überqueren, verschieben
als Aktivsubjekt: die Datumsgrenze verläuft [an einem Ort, zwischen zwei Orten]
als Genitivattribut: das Überschreiten der Datumsgrenze
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Datumsgrenze durch die, in der Südsee
2.
als Zäsur bestimmter Zeitpunkt, demgemäß ein zeitlich vorher oder nachher einzuordnender Sachverhalt eine unterschiedliche Bewertung oder Behandlung erfährt
Beispiele:
Auch zahllose chronisch kranke Ex-Rettungskräfte leiden bis heute. Doch viele andere sehen 9/11 längst nur noch als historische Zäsur. Als Datumsgrenze zwischen »davor« und »danach«. In einer Millionenstadt, deren Bevölkerung sich täglich zu erneuern scheint, ist ein Schock schnell vorbei. [Spiegel, 07.12.2009 (online)]
Busquin favorisiert die Einführung einer Datumsgrenze für Embryonen; mit vor dem Tag X angefallenen Embryonen soll geforscht werden dürfen. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.2003]
Prag fürchtet nichts mehr als die Ansprüche der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Deshalb muß die Datumsgrenze der KP-Machtübernahme am 25. Februar 1948 für Ansprüche auf Vermögensrückgabe um jeden Preis gehalten werden. [Süddeutsche Zeitung, 03.01.1994]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Südsee Weste international verlaufen verlegen verschieben Äquator Überschreiten überqueren überschreiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datumsgrenze‹.

Zitationshilfe
„Datumsgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datumsgrenze>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datumsaufdruck
Datumsangabe
Datum
Datterich
Datteltraube
Datumsstempel
Datumstempel
Datura
Dau
Daube