Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dauerclinch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dauerclinch(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈdaʊ̯ɐklɪntʃ] · [ˈdaʊ̯ɐklɪnʃ]
Worttrennung Dau-er-clinch
Wortzerlegung dauern1 Clinch

Verwendungsbeispiele für ›Dauerclinch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es droht der nächste Dauerclinch, außerdem ist bisher kein Geld dafür vorgesehen. [Die Zeit, 06.12.2010, Nr. 49]
Mit ihrer Mutter lag sie wegen ihres unaufgeräumten Zimmers im Dauerclinch. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.2004]
Ohne klare Zuständigkeiten ist ein Dauerclinch der europäischen Präsidenten programmiert. [Die Welt, 21.01.2003]
Kunsthandwerk und Sport liegen im Dauerclinch, und bislang kam niemand auf die Idee, die letzte Runde einzuläuten. [Die Zeit, 10.06.1999, Nr. 24]
Gelegentlich stimmen Politik und Verwaltung in diesem Punkte überein, andernorts liegen beide Seiten im Dauerclinch. [Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Dauerclinch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dauerclinch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dauerbrenner
Dauerbrandofen
Dauerbetrieb
Dauerbeschäftigung
Dauerbeschallung
Dauerdienst
Dauerehe
Dauerei
Dauereinrichtung
Dauereinsatz