Dauergast, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dau-er-gast
Wortzerlegung dauern1Gast1
eWDG, 1967

Bedeutung

Gast, der unbegrenzte Zeit bleibt
Beispiele:
ich bin bei euch Dauergast
Das nicht sehr große Hotel beherbergte Dauergäste [BrugschArzt320]

Typische Verbindungen zu ›Dauergast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dauergast‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dauergast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich lassen sich mit den Dauergästen leer stehende Hotels füllen.
Die Zeit, 27.01.2005, Nr. 05
Studieren soll deshalb kostenlos sein, nur die Dauergäste möchte man sanft unter Druck setzen.
Der Tagesspiegel, 09.11.2004
Dort haben wir die meisten deutschen Dauergäste, die ganz gut mit dem Land vertraut sind.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2002
Seither sind die nicaraguanischen Contra-Freischärler trotz mehrfacher Proteste der Regierung von Panama Dauergäste der Dschungelbasis.
konkret, 1987
Als im Weltkriege die Wohnungsnot zur Zwangseinquartierung führte, nahmen wir darin Dauergäste auf.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4878
Zitationshilfe
„Dauergast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dauergast>, abgerufen am 02.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dauerfrost
Dauerform
Dauerflug
Dauerfleisch
Dauerfeuer
Dauergeschwindigkeit
Dauergewebe
dauerhaft
Dauerhaftigkeit
Dauerheilung