Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Dauerregen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dau-er-re-gen
Wortzerlegung dauern1 Regen
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
der Dauerregen rief eine Überschwemmung hervor
die Schneefälle verwandelten sich in einen Dauerregen
trotz des Dauerregens säumten viele Begeisterte die Straßen

Thesaurus

Synonymgruppe
Dauerregen · Landregen · anhaltende Regenfälle · ausgiebiger Regen · ergiebiger Regen
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Dauerregen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dauerregen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dauerregen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielerorts soll es bei nur zehn Grad auch noch Dauerregen geben. [Die Zeit, 19.05.2013 (online)]
Vor allem am Vormittag hatte Dauerregen den Piloten die Arbeit erschwert. [Die Zeit, 27.08.2010 (online)]
Zwar ist er entnervt vom Dauerregen wieder nach Hause gefahren. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.2001]
Nur glaubt kaum mehr einer daran nach der Demonstration im Dauerregen. [Süddeutsche Zeitung, 12.07.2000]
Denn kurz vor Schluss setzte – wieder einmal – ein dreistündiger Dauerregen ein. [Die Welt, 25.01.2000]
Zitationshilfe
„Dauerregen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dauerregen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dauerregelung
Dauerredner
Dauerprüfung
Dauerposten
Dauerparker
Dauerrennen
Dauerritt
Dauerschach
Dauerschaden
Dauerschlaf