Dauerschuldverhältnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dauerschuldverhältnisses · Nominativ Plural: Dauerschuldverhältnisse
WorttrennungDau-er-schuld-ver-hält-nis
Wortzerlegungdauern1Schuldverhältnis

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies gilt etwa für Mietverhältnisse oder andere Dauerschuldverhältnisse, die bereits vor langer Zeit geschlossen wurden.
Der Tagesspiegel, 20.12.2001
Der Arbeitsvertrag sollte nicht mehr als unlösbares "Dauerschuldverhältnis" verstanden werden.
Die Welt, 25.03.2000
Nach Einschätzung des OLG handle es sich zwischen der Deutschen Börse zu den gelisteten Unternehmen um ein Dauerschuldverhältnis.
Die Welt, 10.04.2002
Rückstellungen für drohende Verluste aus Dauerschuldverhältnissen werden steuerlich nicht mehr anerkannt, die Versicherungswirtschaft wird angewiesen, ihre Schadensrückstellungen "realitätsnäher" zu bewerten.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1998
Mehreinnahmen von ebenfalls fünf Milliarden Mark erwartet die kommende Regierung auch davon, daß für drohende Verluste aus Dauerschuldverhältnissen keine Rückstellungen mehr gebildet werden dürfen.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1998
Zitationshilfe
„Dauerschuldverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dauerschuldverhältnis>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dauerschreiber
Dauerschlaf
Dauerschaden
Dauerschach
Dauerritt
Dauerschutz
Dauerseller
Dauersitzung
Dauerskat
Dauerspore