Dauersitzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDau-er-sit-zung
Wortzerlegungdauern1Sitzung
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend Sitzung, die zu lange dauert

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst drei Minuten vor acht Uhr fand die Dauersitzung ihr Ende.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1910
Im Bundesrat ging die Dauersitzung trotzdem bis halb sechs Uhr weiter.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2003
Aus der Zusammenkunft, die bis zum Lunch beendet sein sollte, wurde dann eine siebeneinhalbstündige Dauersitzung.
Der Spiegel, 07.12.1981
Der Film begleitet sie bei den Vorbereitungen zu dieser Dauersitzung und sucht nebenbei nach den Beweggründen ihres Tuns.
Die Zeit, 06.12.2012, Nr. 49
Er kündigte zudem an, dass die Demokratische Opposition Serbiens (DOS) Dauersitzungen auf öffentlichen Plätzen abhalten werde.
Die Welt, 30.09.2000
Zitationshilfe
„Dauersitzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dauersitzung>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dauerseller
Dauerschutz
Dauerschuldverhältnis
Dauerschreiber
Dauerschlaf
Dauerskat
Dauerspore
Dauersprecher
Dauerstellung
Dauerstreit