Dauerstrom

WorttrennungDau-er-strom
Wortzerlegungdauern1Strom
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Elektrotechnik in einem ringförmigen Supraleiter praktisch ohne Verluste für lange Zeiten fließender elektrischer Strom

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weniger gefalle ihm die auch gern verwendete Beschreibung, er stehe unter Dauerstrom.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.2002
So geht das den ganzen Tag, der Mann steht unter Dauerstrom.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.2002
Um einen Dauerstrom zu erzeugen, müßten wir den Stab also ständig hin und her bewegen.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 112
Sehr bald fand Faraday die Möglichkeit, durch Induktion auch einen Dauerstrom zu erzeugen.
Gerlach, Walther: Fortschritte der Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16549
Je länger die Reise dauert, desto mehr hat man das Gefühl, das ganze Auto stünde unter leisem Dauerstrom.
Die Zeit, 01.04.2002, Nr. 13
Zitationshilfe
„Dauerstrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dauerstrom>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dauerstreß
Dauerstreit
Dauerstellung
Dauersprecher
Dauerspore
Dauersubvention
Dauertest
Dauerthema
Dauerton
Dauertropfinfusion