Deal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Deals · Nominativ Plural: Deals
Aussprache [diːl]
Grundform dealen
Wortbildung  mit ›Deal‹ als Letztglied: ↗Rüstungsdeal · ↗Steuerdeal
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich (zweifelhafte) Abmachung, Vereinbarung
Synonym zu Handel¹ (2)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein großer, guter, neuer, spektakulärer, fairer Deal; ein schlechter, umstrittener, schmutziger, geheimer Deal; ein geplanter, möglicher Deal
als Akkusativobjekt: einen Deal machen, einfädeln, abschließen; einen Deal anbieten, aushandeln, vorschlagen; einen Deal genehmigen, absegnen; einen Deal verhindern, ablehnen
als Dativobjekt: einem Deal zustimmen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich auf einen Deal einlassen, einigen; es kommt zu einem Deal; sich an einem Deal beteiligen; von einem Deal profitieren; an einem Deal verdienen; auf einen Deal eingehen
mit Genitivattribut: der Deal des Jahres, Tages; Deals dieser Art; der [größte] Deal aller Zeiten
mit Prädikativ: der Deal ist perfekt, klar, fix; der Deal ist wichtig, ein [großer] Schritt
als Aktiv-/Passivsubjekt: der Deal platzt, scheitert; der Deal läuft, kommt zustande, klappt, gelingt; der Deal geht über die Bühne (= findet statt)
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Deal mit dem Staatsanwalt, mit der Justiz, zwischen Verteidigung und Anklage; ein Deal mit [neuen] Investoren
als Genitivattribut: der [wichtigste] Teil, die Details, die Einzelheiten des Deals; die Bekanntgabe, der Abschluss des Deals; im Zuge, im Rahmen des Deals
Beispiele:
Es könnte bei den Wahlen […] in Athen eine neue Regierung an die Macht kommen, die andere Ansichten über die Vereinbarung mit Nordmazedonien hat. Tatsächlich hatte der griechische Regierungschef […] mit seiner Zustimmung zum Deal mit Skopje politisch einiges riskiert, die Mehrheit der Griechen ist klar dagegen, dass das Nachbarland im Norden »Mazedonien« im Namen tragen darf. [Die Welt, 02.07.2019]
Wir kaufen euer Energiegeschäft, dafür bekommt ihr einen Teil unserer Mobilitätssparte – so lautet der Deal, den Konzernchef Joe Kaeser seinem Amtskollegen beim französischen Industriekonzern Alstom angeboten hat. [Spiegel, 28.04.2014 (online)]
Das war unser ganz persönlicher Deal – ich verdiente das Geld, und sie ging los, Drogen besorgen. [Der Spiegel, 07.07.2003, Nr. 28]
Noch heute trifft sich der FDP‑Vorsitzende Gerhardt mit seinem Herausforderer, angeblich für einen Deal: Burgfrieden, aber dafür erhält Westerwelle in zwei Jahren Gerhardts Amt – in »geordneter Übergabe«. [Spiegel, 03.01.2001 (online)]
Seine Anwälte planen einen Deal mit der deutschen Justiz. Im Prozeß will der Mann […] die ihm von der Staatsanwaltschaft vorgeworfenen Taten aus taktischen Gründen teilweise einräumen […]. Im Gegenzug erwartet der stets cool wirkende Geschäftsmann, daß er noch im Laufe des Prozesses den Gerichtssaal als freier Mann verlassen kann. [Der Spiegel, 11.06.1990, Nr. 24]
2.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein großer, guter, neuer, spektakulärer, lukrativer, fairer Deal; ein schlechter, umstrittener, schmutziger, geheimer Deal; ein geplanter, möglicher Deal
als Akkusativobjekt: einen Deal machen, einfädeln, abschließen; einen Deal anbieten, aushandeln, vorschlagen; einen Deal genehmigen, absegnen; einen Deal verhindern, ablehnen
als Dativobjekt: einem Deal zustimmen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich auf einen Deal einlassen, einigen; sich an einem Deal beteiligen; es kommt zu einem Deal; von einem Deal profitieren, sprechen, wissen; an einem Deal verdienen; auf einen Deal eingehen
mit Genitivattribut: der Deal des Jahres, Tages; Deals dieser Art
mit Prädikativ: der Deal ist perfekt, klar, fix; der Deal ist wichtig, ein [großer] Schritt, [zwei Milliarden Dollar] schwer
als Aktiv-/Passivsubjekt: der Deal platzt, scheitert; der Deal läuft, kommt zustande, klappt, gelingt; der Deal geht über die Bühne (= findet statt)
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Deal im Wert von, in Höhe von [zwei Millionen Euro]; ein Deal mit [neuen] Investoren
als Genitivattribut: der [wichtigste] Teil, die Details, die Einzelheiten des Deals; die Finanzierung, die Bekanntgabe, der Abschluss des Deals; im Zuge, im Rahmen des Deals
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: etw. als [günstigen] Deal bezeichnen
a)
umgangssprachlich (zweifelhaftes) Geschäft (2)
Beispiele:
Wichtig ist […], sich von seinem Telefon‑ und Internetanbieter nicht zu teuren Verträgen überreden zu lassen – viel Geld lässt sich sparen, wenn man den Deal abschließt, der wirklich seinem eigenen Bedarf entspricht. [Gehaltserhöhung selbst gemacht, 11.02.2013, aufgerufen am 15.09.2018]
Kritiker sind […] der Ansicht, dass Unternehmensinsider möglicherweise ihren Informationsvorsprung genutzt haben könnten, um an der Rücktrittsmeldung zu verdienen. Derartige Deals sind strafbar. [Spiegel, 16.08.2005 (online)]
Und natürlich gab es auch Schwarzhandel, Schnaps und Geld gegen billiges Benzin, gegen Gold und Uhren, das war der Deal. [Neue Zürcher Zeitung, 12.01.2002]
[…] Weder ehrliche Arbeit noch erfolgreiche Geschäfte allein können die enormen Zinsraten erklären. Gewinnmargen dieser Größenordnung gibt es nur bei schmutzigen Deals: im Waffen‑ und Drogenhandel, im Zigarettenschmuggel und bei der Geldwäsche. [Die Zeit, 24.01.1997, Nr. 5]
Saufend, koksend und crackend wankt er durch die Bronx, hauptsächlich auf der Suche nach einem dreckigen Deal, mit dem er seine Spielleidenschaft finanzieren kann. Hoffnungslos, da er ewig auf die falsche Baseball‑Mannschaft setzt und dadurch sein Konto bei zwielichtigen Geldgebern überreizt. [die tageszeitung, 08.04.1993]
b)
Jargon Geschäft (2), bei dem mit (kleinen Mengen) Rauschgift gehandelt wird
Beispiele:
Im Suchtgiftbereich ist die Höhe der Belohnung fürs Verpfeifen oft an die Menge der sichergestellten Drogen gekoppelt, heißt es. […] Wer den Deal eines Kilogramms Heroin auffliegen lässt, darf mit rund 1.400 Euro Belohnung rechnen. [Der Standard, 27.01.2011]
Dem Nigerianer werden rund 1.400 Deals mit gesamthaft 420 Gramm Kokain zur Last gelegt; dafür waren eine Freiheitsstrafe von 4 Jahren sowie 5.000 Franken Busse beantragt worden. [Neue Zürcher Zeitung, 18.04.2009]
Nachdem er 2002 auf Bewährung freikam, plante er den ganz großen Deal: 43 Kilo Kokain aus Guatemala holen, 3,5 Millionen Euro auf dem schwarzen Markt kassieren. [Bild, 06.07.2004]
Für einen Deal mit fünf Gramm Heroin ist ein Münchner am Montag vom Landgericht München I zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2003]
Der Ex‑Boxweltmeister hatte seine Finger im Drogengeschäft und war an Deals mit insgesamt mindestens 12 Kilogramm Kokain beteiligt. [Spiegel, 16.07.1999 (online)]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Geschäft · ↗(ein) Handel  ●  (ein) Deal  ugs., engl.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Gefälligkeits... · undurchsichtiges Tauschgeschäft  ●  eine Hand wäscht die andere  sprichwörtlich, fig. · Deal  ugs. · ↗Kuhhandel  ugs. · ↗Kungelei  ugs., regional · ↗Mauschelei  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Absprache (Strafprozess)  ●  Deal  ugs., Hauptform, engl., Jargon · Verständigung im Strafverfahren  fachspr.
Assoziationen
  • Gefälligkeits... · undurchsichtiges Tauschgeschäft  ●  eine Hand wäscht die andere  sprichwörtlich, fig. · Deal  ugs. · ↗Kuhhandel  ugs. · ↗Kungelei  ugs., regional · ↗Mauschelei  ugs.
Synonymgruppe
Abgemacht! (Handel) · Die Sache gilt! · Einverstanden! · Es bleibt dabei! · Es gilt!  ●  Deal!  engl., Jargon
Assoziationen
  • abgemacht! · die Wette gilt! · topp!
  • (die) Hand drauf! · schlag ein!
  • sind wir im Geschäft? · sind wir uns einig?  ●  Deal?  ugs., engl., Jargon · abgemacht?  ugs. · okay?  ugs.
Synonymgruppe
sind wir im Geschäft? · sind wir uns einig?  ●  Deal?  ugs., engl., Jargon · abgemacht?  ugs. · okay?  ugs.
Assoziationen
  • (die) Hand drauf! · schlag ein!
  • (geht) in Ordnung · ↗abgemacht · akzeptiert · da sage ich nicht nein · genehmigt! · ich nehme dich beim Wort! · machen wir!  ●  ↗einverstanden  Hauptform · (ist) gebongt!  ugs. · (ist) gemacht!  ugs. · ↗(ist) okay  ugs. · ↗O. K.  ugs. · Stattgegeben!  fachspr., juristisch · alles klar!  ugs. · alles paletti!  ugs. · d'accord  ugs., franz. · das ist ein Wort!  ugs. · dein Wille geschehe (biblisch, veraltet, auch ironisch)  geh. · es geschehe (mir) nach deinen Worten (biblisch, veraltet, auch ironisch)  geh. · es sei!  geh., veraltet · geht klar  ugs. · ↗gut  ugs. · ist gut!  ugs. · ist recht!  ugs., regional · ↗o. k.  ugs. · okey-dokey  ugs. · roger!  ugs., selten, engl. · schon überredet!  ugs. · ↗schön  ugs. · so machen wir das!  ugs. · so machen wir's!  ugs. · so sei es!  geh., veraltet · warum nicht?!  ugs.
  • Abgemacht! (Handel) · Die Sache gilt! · Einverstanden! · Es bleibt dabei! · Es gilt!  ●  Deal!  engl., Jargon

Typische Verbindungen zu ›Deal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Deal‹.

Zitationshilfe
„Deal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Deal>, abgerufen am 22.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deakzentuierung
deaktivieren
deaggressivieren
Deadweight
Deadlock
dealen
Dealer
deanonymisieren
Debakel
Debardage