Defäkation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Defäkation · Nominativ Plural: Defäkationen
Aussprache
WorttrennungDe-fä-ka-ti-on (computergeneriert)

Thesaurus

Biologie, Medizin
Synonymgruppe
Stuhlentleerung · ↗Stuhlgang  ●  Defäkation  fachspr. · ↗Egestion  fachspr. · ↗Exkretion  fachspr. · Verdauungsfinale  ugs. · großes Geschäft  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er tritt aber morphologisch nicht besonders hervor und ist daher meistens nur bei der Defäkation als solcher zu erkennen.
Grell, Karl G.: Protozoologie, Berlin u. a.: Springer 1956, S. 174
Erstaunlicherweise gibt es allerdings in der Natur ein Vorbild zu diesem mütterlichen Assistenz-Verhalten bei der Defäkation.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 96
Denn auch die Gehsteige gehören den Hundebesitzern nicht, aber die öffentliche Defäkation genießt, durch Gewohnheitsrecht, nahezu Verfassungsrang.
Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22
Es steht also der Vorgang dieser Ausstoßung, die Defäkation, in notwendigem Zusammenhang mit der Aufnahme fester Nahrung.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 254
Bei ihr bedeuten Kopulation und Defäkation weder Zu- noch Zerfall.
Die Welt, 28.01.2005
Zitationshilfe
„Defäkation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Defäkation>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
DEFA
Deetz
deeskalieren
Deeskalation
Deesis
defäkieren
Defatigation
Defätismus
Defätist
defätistisch