Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Definitionsbereich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Definitionsbereich(e)s · Nominativ Plural: Definitionsbereiche
Worttrennung De-fi-ni-ti-ons-be-reich
Wortzerlegung Definition Bereich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Mathematik Definitionsmenge

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Definitionsbereich · Definitionsmenge
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Definitionsbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn bei ungeeigneten Meßreihen wird der Definitionsbereich einer Funktion schnell überschritten, und das Programm verweigert die Durchführung dieser Funktion. [C't, 1990, Nr. 7]
Weshalb es stets sicherer ist, den Definitionsbereich der Menschenwürde weit zu fassen. [Die Zeit, 17.07.2003, Nr. 30]
Auch für Funktionen mehrerer Veränderlicher über einem mehrdimensionalen Definitionsbereich ist Rasterung mit Unterteilung in kongruente Teilbereiche möglich. [Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 30]
Zitationshilfe
„Definitionsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Definitionsbereich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Definitionsansatz
Definition
Definiens
Definiendum
Defilierung
Definitionsfrage
Definitionskriterium
Definitionsmacht
Definitionsmenge
Definitionsmerkmal