Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dekorateur, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dekorateurs · Nominativ Plural: Dekorateure
Aussprache 
Worttrennung De-ko-ra-teur
Wortbildung  mit ›Dekorateur‹ als Letztglied: Bühnendekorateur · Schaufensterdekorateur · Zimmerdekorateur
Herkunft aus gleichbedeutend décorateurfrz
eWDG

Bedeutung

Berufsbezeichnung   jmd., der Innenräume, besonders Schaufenster, künstlerisch ausschmückt, gestaltet, Raumgestalter
Beispiele:
die Gardinen vom Dekorateur anbringen lassen
der Dekorateur hatte die Bühne phantasievoll ausgestaltet
[er] sah in ein Schaufenster hinein, wo die Dekorateure Weihnachtsmänner und Engel gegen andere Puppen auswechselten [ BöllWaage8]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dekorieren · Dekoration · Dekorateur · dekorativ · Dekor
dekorieren Vb. ‘schmücken, ausstatten’, im 16. Jh. aus lat. decorāre ‘zieren, schmücken, verherrlichen’ entlehnt, abgeleitet von lat. decus (Genitiv decoris) ‘Zierde, Glanz, Schmuck’. Im 18. Jh. unter Einfluß von frz. décorer ‘(ver)zieren, schmücken, ausmalen’ zunehmend häufiger verwendet, wie auch Dekoration f. ‘Ausschmückung, Schmuck, Ausstattung’, das im 16. Jh. aus spätlat. decorātio (Genitiv decorātiōnis) entlehnt wird, im 18. Jh. aber durch gleichbed. frz. décoration an Gebrauchshäufigkeit gewinnt. – Dekorateur m. ‘Ausstatter von Innenräumen, Bühnengestalter’, Entlehnung (18. Jh.) von gleichbed. frz. décorateur. dekorativ Adj. ‘wirkungsvoll schmückend’, im 19. Jh. nach frz. décoratif. Dekor m. n. ‘Muster, Schmuck, Verzierung’, Entlehnung (19. Jh.) von frz. décor.

Thesaurus

Synonymgruppe
Dekorateur · Schaufensterdekorateur
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Dekorateur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dekorateur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dekorateur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts hat er sich gedacht, denn der Künstler ist ein Dekorateur. [Der Tagesspiegel, 05.08.2003]
Er macht eine Lehre als Dekorateur und bewirbt sich dann im Kolleg. [Die Welt, 24.09.2005]
Dekorateure stellen derzeit sämtliche Säle und Foyers auf den Kopf. [Der Tagesspiegel, 10.11.1999]
Nach genauerer Prüfung schieden Koch und Dekorateur erst einmal aus. [Der Tagesspiegel, 14.08.2003]
Immerhin wird Pinsel und Farbe für die Schrift des Dekorateurs nicht zu umgehen sein. [Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 98]
Zitationshilfe
„Dekorateur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dekorateur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dekor
Dekonzentration
Dekontamination
Dekonstruktivismus
Dekonstruktion
Dekoration
Dekorationsarbeit
Dekorationsblume
Dekorationselement
Dekorationsfolie