Delegiertenstimme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Delegiertenstimme · Nominativ Plural: Delegiertenstimmen
WorttrennungDe-le-gier-ten-stim-me (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amt Drittel Kandidat Landesverband Landesvorsitzende Mehrheit Nachfolger Nominierung Nominierungskongress Nominierungsparteitag Parteichef Parteitag Prozent Spitzenkandidat Viertel abgegeben benötigen erforderlich erhalten gültig notwendig nötig sammeln verfügen vergeben verteilen zwölf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Delegiertenstimme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die dafür nötigen 1144 Delegiertenstimmen hat er schon seit längerem zusammen.
Die Zeit, 27.06.2012 (online)
Nur 15 von 143 Delegiertenstimmen entfielen auf Frankreichs Antrag, darunter natürlich die der Deutschen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1998
Im Mai verlor er dann rund ein Drittel der Delegiertenstimmen.
Die Zeit, 07.11.1957, Nr. 45
Der Antrag bekam zwar ein Drittel der Delegiertenstimmen, fiel damit aber trotzdem durch.
Die Welt, 30.06.2003
Er erhielt 162 von 209 Delegiertenstimmen und damit ein deutlich besseres Ergebnis als vor zwei Jahren.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.2002
Zitationshilfe
„Delegiertenstimme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Delegiertenstimme>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Delegiertenmandat
Delegiertenkonferenz
Delegierte
delegieren
Delegatur
Delegiertenversammlung
Delegierung
delegitimieren
Delegitimierung
delektabel