Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Demoiselle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Demoiselle · Nominativ Plural: Demoisellen
Aussprache 
Worttrennung De-moi-selle
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

veraltet Fräulein, Jungfer
Beispiel:
Das müssen reiche Leute sein, der Herr Neffe und seine Demoisellen Töchter [ Storm8,19]

Thesaurus

Synonymgruppe
junge Dame · unverheiratete Frau  ●  Demoiselle  veraltet, franz. · Fräulein  veraltet · Mademoiselle  franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Demoiselle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Demoiselle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Demoiselle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Führt die Demoiselle ihn immer in die Zimmer der Frau Mutter? [Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 204]
Die Demoiselle scheint den größten Teil der Zimmer unter Verschluß zu halten. [Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 462]
Die Demoiselle, so sagt dieser, die Dame war gar nicht fürs Feuer. [Die Zeit, 08.04.1983, Nr. 15]
Als ihr gemeldet wurde, daß sich alle im Saal eingefunden hätten, ging sie mit Christoph und der Demoiselle hinunter. [Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 469]
Dort tritt mir die seinerzeit über alles angebetete Sissi in Gestalt der höchst schätzbaren Demoiselle Schmid entgegen. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2000]
Zitationshilfe
„Demoiselle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Demoiselle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Demographie
Demograph
Demografie
Demograf
Demodulator
Demokrat
Demokratie
Demokratiebegriff
Demokratiebewegung
Demokratiedefizit