Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Demokratieförderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Demokratieförderung · Nominativ Plural: Demokratieförderungen
Worttrennung De-mo-kra-tie-för-de-rung
Wortzerlegung Demokratie Förderung1

Verwendungsbeispiele für ›Demokratieförderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass sie die amerikanische Demokratieförderung in Iran kaum unterstützen werden, liegt auf der Hand. [Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34]
Ein immer noch zu wenig bekanntes Instrument der Demokratieförderung sind die deutschen politischen Stiftungen. [Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48]
Daher ist auch die Demokratieförderung ein besonders normativer Teil westlicher Außenpolitik. [Die Zeit, 14.11.2011, Nr. 46]
Westliche Demokratieförderung wird in dieser fragilen Phase des Regimewandels kaum Wirkung entfalten. [Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10]
Doch auch der internationale Spielraum für eine offensive Demokratieförderung ist geringer geworden. [Die Zeit, 14.11.2011, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Demokratieförderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Demokratief%C3%B6rderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Demokratieexport
Demokratiedefizit
Demokratiebewegung
Demokratiebegriff
Demokratie
Demokratiemodell
Demokratieprinzip
Demokratietheorie
Demokratieverständnis
Demokratin