Demokratieförderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Demokratieförderung · Nominativ Plural: Demokratieförderungen
Worttrennung De-mo-kra-tie-för-de-rung
Wortzerlegung DemokratieFörderung1

Verwendungsbeispiele für ›Demokratieförderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass sie die amerikanische Demokratieförderung in Iran kaum unterstützen werden, liegt auf der Hand.
Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34
Doch zur selben Zeit trat das Weiße Haus in einem von Bush signierten Papier dafür ein, weltweit auch CIA-Ressourcen für die Demokratieförderung einzusetzen.
Die Welt, 22.07.2005
Ein immer noch zu wenig bekanntes Instrument der Demokratieförderung sind die deutschen politischen Stiftungen.
Die Zeit, 25.11.1996, Nr. 48
Seitdem wurden Russland lediglich geringere Mittel für die Demokratieförderung gewährt.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2000
Indem sie die Techniken der ›Demokratieförderung‹ anwandten, konnten Eliten die Zivilgesellschaft von unten und innen manipulieren.
konkret, 1994
Zitationshilfe
„Demokratieförderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Demokratief%C3%B6rderung>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Demokratieexport
Demokratiedefizit
Demokratiebewegung
Demokratiebegriff
Demokratie
Demokratiemodell
Demokratieprinzip
demokratietheoretisch
Demokratietheorie
Demokratieverständnis