Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Denke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Denke · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Den-ke (computergeneriert)
Grundformdenken

Thesaurus

Geisteswissenschaften
Synonymgruppe
Art, zu denken · Beispiel · Denkmuster · Denkungsart · Denkweise · Leitvorstellung · Muster · Paradigma · Sichtweise · Vorbild  ●  Denke  ugs.
Assoziationen
Geisteswissenschaften
Synonymgruppe
(jemandes) Sicht der Dinge · Auffassung vom Leben · Denkungsart · Denkweise · Geisteshaltung · Gesinnung · Grundeinstellung · Grundhaltung · Grundüberzeugung · Ideologie · Philosophie · Sinnesart · Weltanschauung · Weltauffassung · Weltbild · Weltsicht · Weltverständnis · Wertauffassung · geistiger Standort · ideologischer Standort · wes Geistes Kind  ●  welches Sinnes  veraltet · wes Sinnes  veraltet · (die Art) wie jemand gestrickt ist  ugs., fig. · (die Art) wie jemand tickt  ugs., fig. · Denke  ugs. · aus welchem Holz jemand geschnitzt ist  ugs., fig. · welchen Sinnes  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Denke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der setzte sich hin und Denke begann ihm zu diktieren. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 123]
Nur entsprach es eben nicht der damaligen Denke, es war gegen den Mainstream oder schlicht unvorstellbar. [Die Zeit, 20.12.2010, Nr. 51]
Denke daran, was du bist und wer dich verdienen könnte. [Die Zeit, 09.09.2004, Nr. 38]
Denke jeden Tag fünf Minuten über deinen Tod nach, lernte er dort. [Die Zeit, 13.11.2002, Nr. 46]
Bei vielen in der Union ist eben die alte Denke noch da. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.2002]
Zitationshilfe
„Denke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Denke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Denkbild
Denkbewegung
Denkbestimmung
Denkbereich
Denkbarkeit
Denkebene
Denken
Denker
Denkerfalte
Denkergesicht