Dieser Artikel wird demnächst von der Redaktion des DWDS weiter ausgearbeitet.

Denkfabrik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Denkfabrik · Nominativ Plural: Denkfabriken
Worttrennung Denk-fa-brik · Denk-fab-rik
Wortzerlegung denken-fabrik
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
in der Regel der strategischen oder konzeptionellen Beratung von Politik und Wirtschaft dienende und zu diesem Zweck mit einem Stab an Fachleuten ausgestattete Einrichtung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine sicherheitspolitische, außenpolitische, ökonomische, kreative Denkfabrik; eine angesehene, einflussreiche, renommierte, führende Denkfabrik; eine wirtschaftsliberale, linksliberale, konservative, linke Denkfabrik; eine unabhängige Denkfabrik
Beispiele:
Welche neuen Ideen bei der Automobilität von morgen derzeit am realistischsten sind, wird in der Studie »Future Products« der Denkfabrik deutlich. [Die Welt, 07.05.2019]
Jetzt bin ich gespannt, was in den Denkfabriken in Deutschland und Frankreich zu diesen Fragen der Außen‑ und Sicherheitspolitik gedacht wird. [Rede von Europa-Staatsminister Michael Roth, 21.10.2016, aufgerufen am 13.08.2019]
Schon seit geraumer Zeit zerbrechen sich Juristen in Amerikas Denkfabriken den Kopf darüber, was passieren muss, wenn Guantánamo geschlossen wird. [Die Zeit, 30.05.2009]
Eine britische Denkfabrik hat vernichtende Kritik an den Sozialreformen des Labour‑Schatzkanzlers Gordon Brown geübt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.12.2006]
Weniger Staat, niedrigere Steuern, aber mehr Geld für die nationale Sicherheit – das sind die Kernanliegen der Denkfabrik, die das halbe Regierungsprogramm für Ronald Reagan schrieb. [Süddeutsche Zeitung, 07.08.2004]
Die deutsche Industrie will es sich etwas kosten lassen, daß in der Bundesrepublik schon heute intensiv über das Jahr 2000 nachgedacht wird. Sie gründete deshalb während und auf der Messe in Hannover nach amerikanischem Vorbild eine »Denkfabrik«. [Die Zeit, 09.05.1969]
2.
umgangssprachlich Forschungszentrum, Entwicklungsabteilung
Beispiele:
Spieldesigner Will Wright will ab sofort bei einer Denkfabrik neue Marken und Konzepte für Spiele, Filme und das Fernsehen entwickeln. [Spore, 28.08.2019, aufgerufen am 18.10.2019]
Wir brauchen […] jetzt endlich einen wirksamen Preis auf CO₂, und zwar entweder durch eine Steuer oder einen Emissionshandel, der funktioniert. Er würde ein globales Wettrennen auslösen in den Laboren und Denkfabriken der Unternehmen und Universitäten, um die besten Lösungen für eine klimaneutrale Ökonomie zu entwickeln. [Die Zeit, 01.01.2017, Nr. 52]
Allein im Stammwerk Rüsselsheim arbeiten aktuell rund 15.500 Menschen, davon etwa 5.500 im internationalen Entwicklungszentrum, der Denkfabrik des Autobauers, die auch für den Mutterkonzern wichtige Innovationen und Anregungen liefert. [Die Zeit, 06.07.2009]
Der Aufstieg zur Hightech‑Hochburg erfolgte auf den Trümmern des DDR‑Mikroelektronik‑Kombinates in Erfurt, das in Dresden seine Denkfabrik unterhielt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.05.2005]
Das Hautforschungszentrum ist die Denkfabrik für die Zukunft des Konzerns[…]. [Die Welt, 31.08.2004]
Deren [der Forstwirtschaft] Denkfabriken, die 1816 von Heinrich Cotta gegründete Forstakademie von Tharandt […], Eberswalde in Preußen und andere Hochschulen haben das Konzept weiter ausgearbeitet[…]. [Die Zeit, 25.11.1999, Nr. 48]

Thesaurus

Synonymgruppe
Denkfabrik · Ideenfabrik · Ideenschmiede  ●  ↗Think-Tank  engl. · ↗Thinktank  engl.

Typische Verbindungen zu ›Denkfabrik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Denkfabrik‹.

Zitationshilfe
„Denkfabrik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Denkfabrik>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Denkerstirn
denkerisch
Denkerin
Denkergesicht
Denkerfalte
denkfähig
Denkfähigkeit
Denkfalte
denkfaul
Denkfaulheit