Denkfalte

GrammatikSubstantiv
WorttrennungDenk-fal-te (computergeneriert)
WortzerlegungdenkenFalte
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
tiefe Denkfalten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Waffen liegen versteckt hinter tiefen Denkfalten und dösigen Augenlidern.
Die Zeit, 09.09.1999, Nr. 37
Wer miterlebt hat, wie ein Polizist in Südafrika mit offenem Mund und angestrengten Denkfalten versucht, das Protokoll eines Einbruchs aufzunehmen, glaubt diese Zahl sofort.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1997
Zitationshilfe
„Denkfalte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Denkfalte>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Denkfähigkeit
denkfähig
Denkfabrik
Denkerstirn
denkerisch
denkfaul
Denkfaulheit
Denkfehler
Denkfigur
Denkform