Denkmalamt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Denkmalamt(e)s · Nominativ Plural: Denkmalämter
Nebenform Denkmalsamt · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Denkmalsamt(e)s · Nominativ Plural: Denkmalsämter
Worttrennung Denk-mal-amt ● Denk-mals-amt
Wortzerlegung DenkmalAmt

Verwendungsbeispiele für ›Denkmalamt‹, ›Denkmalsamt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über die vor allem personell karge Ausstattung des Denkmalamtes wollte die Senatorin mit den Architekten nicht diskutieren.
Die Welt, 16.02.2005
Und so war auch das Denkmalamt zu manchem Kompromiss bereit.
Der Tagesspiegel, 13.03.2004
Biedermeierblau waren die Wände seinerzeit, aber dem Denkmalamt war die Farbe fremd, sie mußte weg.
Die Zeit, 08.04.1996, Nr. 15
Die Denkmalämter arbeiten dazu eng mit den beratenden Denkmalfachbehörden zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1994
An vielen Orten werden die Verantwortlichen zudem verpflichtet sein, bei der Planung von Baumaßnahmen in der historischen Altstadt die Denkmalämter zu benachrichtigen.
C't, 2000, Nr. 4
Zitationshilfe
„Denkmalamt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Denkmalamt>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
denkmalpflegerisch
Denkmalpfleger
Denkmalpflege
Denkmalkunde
denkmalgeschützt
Denkmalschändung
Denkmalschutz
Denkmalschutzbehörde
Denkmalschützer
Denkmalschutzgesetz