Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dermatitis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dermatitis · Nominativ Plural: Dermatitiden
Aussprache 
Worttrennung Der-ma-ti-tis

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Dermatitis · Hautentzündung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Dermatitis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dermatitis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dermatitis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ihr wichtig; in ihrem aktuellen Job läuft es nicht gut, nach neun Monaten Durcharbeiten ist ihre Dermatitis wieder ausgebrochen. [Die Zeit, 19.12.2011, Nr. 51]
Gogol zog sich zurück, verließ kaum mehr seinen Korb, ich schrieb es der Dermatitis an den Pfoten zu, jeder Schritt schien ihm weh zu tun. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.2004]
Manche seiner Kollegen tippen eher auf die oben genannte chronisch‑aktinische Dermatitis, die mit starken Lichtschutzmitteln und Kortison behandelt wird. [Die Welt, 07.07.2001]
Rund 2,5 Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer allergisch bedingten atopischen Dermatitis (Neurodermitis). [Die Welt, 28.09.2001]
Beim häufigen Hantieren mit den Zwiebelgewächsen kommt es manchmal zu unangenehmen Hautentzündungen, der so genannten Narzissen‑ Dermatitis. [Der Tagesspiegel, 27.03.2004]
Zitationshilfe
„Dermatitis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dermatitis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dermatikum
Dermalgie
Derma
Derivierte
Derivator
Dermatogen
Dermatologe
Dermatologie
Dermatolysis
Dermatomyom