Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Desertifikation, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung De-ser-ti-fi-ka-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Geografie Vordringen der Wüste in semiaride, bisher noch von Menschen genutzte Gebiete

Thesaurus

Biologie, Geologie
Synonymgruppe
(fortschreitende) Wüstenbildung · Desertation · Desertifikation · Sahel-Syndrom · Verwüstung

Typische Verbindungen zu ›Desertifikation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Desertifikation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Desertifikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt beschäftigt sie sich vor allem mit der Desertifikation in Namibia. [Süddeutsche Zeitung, 11.10.1997]
Warum können weder UN‑Wüstenkonvention noch die unzähligen Initiativen ein Fortschreiten der Desertifikation verhindern? [Die Zeit, 29.06.2009, Nr. 26]
Tatsächlich ist das als Desertifikation oder Degradation bezeichnete Phänomen bekannt. [Die Welt, 14.03.2005]
Auf Initiative afrikanischer Staaten bereitet die UNO ein globales Abkommen für Maßnahmen gegen die Desertifikation vor. [Süddeutsche Zeitung, 24.02.1994]
Nach Berechnungen im Rahmen des Umweltprogramms der Vereinten Nationen gehen weltweit jährlich Agrarflächen von der Größe der Schweiz durch "Desertifikation" verloren. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.1998]
Zitationshilfe
„Desertifikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Desertifikation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deserteur
Desertation
Desensibilisierung
Desengagement
Descort
Desertion
Desiderat
Desideratenbuch
Desiderativum
Desideratum