Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Designerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Designerin · Nominativ Plural: Designerinnen
Aussprache 
Worttrennung De-si-gne-rin · De-sig-ne-rin
Wortzerlegung Designer -in1
Wortbildung  mit ›Designerin‹ als Letztglied: Modedesignerin

Typische Verbindungen zu ›Designerin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Designerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Designerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort hatten sich die Fans der englischen Designerin zuweilen schrill herausgeputzt. [Die Zeit, 25.06.2012 (online)]
Son Jung Wan beispielsweise ist die meistverkaufte Designerin des Landes, sie besitzt 37 Läden. [Die Zeit, 12.09.2011, Nr. 37]
Doch schon am ersten Tag stiehlt eine junge Designerin allen die Schau. [Die Zeit, 05.07.2011 (online)]
Die Designerinnen kennen es nicht anders, sie arbeiten so, seitdem sie das Label im Jahr 1995 gegründet haben. [Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42]
In welcher Stadt, will die Designerin aber noch nicht verraten. [Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Designerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Designerin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Designerfood
Designerdroge
Designerbrille
Designer-Outlet
Designer
Designerklamotten
Designerlabel
Designermode
Designeroutlet
Designlabel