Deutschlandlied, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Deutschlandlied(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [ˈdɔɪ̯ʧlantˌliːt]
Worttrennung Deutsch-land-lied
Wortzerlegung Deutschland Lied
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Nationalhymne des Deutschen Reichs (seit dem Jahr 1922), deren dritte Strophe heute die offizielle Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland ist   Der Dichter August Heinrich Hoffmann von Fallersleben verfasste 1841 das dreistrophige Gedicht »Lied der Deutschen« nach der Melodie der 1797 von Joseph Haydn für Kaiser Franz II. komponierten Kaiserhymne.
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: das Deutschlandlied singen, anstimmen, spielen
als Genitivattribut: die erste, zweite, dritte Strophe des Deutschlandlieds
Beispiele:
1797 – Zum Geburtstag des letzten Kaisers des »Heiligen Römischen Reiches« komponiert Joseph Haydn die österreichische Kaiserhymne, deren Melodie auch für das Deutschlandlied verwendet wurde. [Die Zeit, 11.02.2013 (online)]
Nach der Wiedervereinigung erklärte Bundespräsident Richard von Weizsäcker in einem Brief an Bundeskanzler Helmut Kohl am 19.8.1991 ausschließlich die dritte Strophe des »Deutschlandliedes« zur offiziellen Nationalhymne [der Bundesrepublik Deutschland][…]. [Die Welt, 13.05.2019]
Schließlich beginnt B[…] »Deutschland, Deutschland über alles« zu singen, die politisch inkorrekte erste Strophe des Deutschlandliedes. [Der Spiegel, 25.06.2013 (online)]
Aufstieg [des Deutschlandlieds]: Seit 1922 Nationalhymne – gekürt durch den sozialdemokratischen Reichspräsidenten Friedrich Ebert. Ziel: Nach dem 1. Weltkrieg will er seinen Landsleuten wieder ein Gefühl der Zusammengehörigkeit vermitteln. Es ersetzt das Lied »Heil Dir im Siegerkranz« aus der Kaiserzeit. Fall: Die Nazis verquickten das Deutschlandlied mit dem Horst‑Wessel‑Lied (»SA marschiert …«). Die Alliierten verbieten es 1945. Pause: Sieben Jahre haben die Deutschen keine Nationalhymne. [Bild, 02.10.1998]
Reichspräsident Friedrich Ebert hat dann in seiner Kundgebung vom 11. August 1922, die betont den Anfangsvers der dritten Strophe »Einigkeit und Recht und Freiheit« herausstellte, vom Deutschlandlied gesagt: »Es soll auch nicht dienen als Ausdruck nationalistischer Überhebung. […] [Die Zeit, 03.08.1962]

letzte Änderung:

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Deutschlandlied · Lied der Deutschen · deutsche Nationalhymne
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Deutschlandlied‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Deutschlandlied‹.

Zitationshilfe
„Deutschlandlied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Deutschlandlied>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deutschlandkoalition
Deutschlandkarte
Deutschlandgeschäft
Deutschlandfrage
Deutschlandforschung
Deutschlandpolitik
Deutschlandpremiere
Deutschlandproblem
Deutschlandreise
Deutschlandsender