Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutschlandpolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Deutsch-land-po-li-tik
Wortzerlegung Deutschland Politik

Typische Verbindungen zu ›Deutschlandpolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Deutschlandpolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Deutschlandpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun galt es, die Deutschlandpolitik operativ gegen den realsozialistischen Block einzusetzen. [konkret, 1999]
Nein, über die Deutschlandpolitik will er sicher nicht negativ urteilen. [Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45]
Seine Deutschlandpolitik sei „revolutionär“ gewesen, so vernehmen wir staunend, ohne jedoch für diese kühne These eine Begründung zu finden. [Die Zeit, 10.02.1992, Nr. 06]
Die Deutschlandpolitik war im vorigen Jahr nicht das Feld der Opposition. [Die Zeit, 22.03.1991, Nr. 13]
Auch administrativ zieht Teltschik nun die Deutschlandpolitik vollends an sich. [Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 151]
Zitationshilfe
„Deutschlandpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Deutschlandpolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deutschlandlied
Deutschlandkoalition
Deutschlandkarte
Deutschlandgeschäft
Deutschlandfrage
Deutschlandpremiere
Deutschlandproblem
Deutschlandreise
Deutschlandsender
Deutschlandtournee