Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutungsprinzip, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Deutungsprinzips · Nominativ Plural: Deutungsprinzipien
Worttrennung Deu-tungs-prin-zip
Wortzerlegung Deutung Prinzip

Verwendungsbeispiele für ›Deutungsprinzip‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Literaturgeschichten unterliegen, zumal wenn sie einem einzigen ordnenden Kopf entstammen, immer einem einheitlichen Deutungsprinzip, ob ausdrücklich oder uneingestanden. [konkret, 1989]
Ein kleines Meisterstück ist die Anwendung Klagesscher Deutungsprinzipien auf ein Gedicht von Marie Luise Kaschnitz. [Die Zeit, 30.03.1984, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Deutungsprinzip“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Deutungsprinzip>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deutungsmöglichkeit
Deutungsmuster
Deutungsmacht
Deutungshoheit
Deutungsart
Deutungsprozess
Deutungsrahmen
Deutungsschema
Deutungssystem
Deutungsversuch