Devisenbilanz

WorttrennungDe-vi-sen-bi-lanz (computergeneriert)
WortzerlegungDevisenBilanz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Volkswirtschaft Zahlungsbilanz bezüglich der Devisen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgleich Belastung Defizit Verbesserung belasten Überschuß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Devisenbilanz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die deutsche Devisenbilanz auf dem Gebiet der militärischen Verteidigung hat somit ein leichtes Defizit.
Die Zeit, 19.08.1966, Nr. 34
Für 1963 dürfte die passive Devisenbilanz noch etwas schlechter ausfallen.
Die Zeit, 18.10.1963, Nr. 42
In Wahrheit konnte das Unternehmen sogar seine Devisenbilanz seit der Abwertung erheblich aufbessern.
Der Tagesspiegel, 29.06.1999
Aber etwa 20 000 gingen in den Kriegswirren verloren, eine unbekannte Anzahl scheint die DDR zur Aufbesserung ihrer Devisenbilanz verscherbelt zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.1996
Zitationshilfe
„Devisenbilanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Devisenbilanz>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Devisenbewirtschaftung
Devisenbestimmung
Devisenbeschränkung
Devisenausgleich
Devisenabteilung
Devisenbörse
Devisenbringer
Deviseneinnahme
Devisengeschäft
Devisengesetz