Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Devotionalienhandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Devotionalienhandels · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung De-vo-ti-ona-li-en-han-del · De-vo-tio-na-li-en-han-del
Wortzerlegung Devotionalie Handel1

Typische Verbindungen zu ›Devotionalienhandel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Devotionalienhandel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Devotionalienhandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gesamte Devotionalienhandel ist um einen libidinösen Kern gebaut und dient dem Zweck, in einen Nahbezug zum Star zu gelangen. [Die Zeit, 10.08.2006, Nr. 33]
In der Garderobe blüht still und unauffällig ein kleiner Devotionalienhandel. [Der Tagesspiegel, 01.05.2000]
Frey vertreibt in seinem Devotionalienhandel eine Wehrmachtmedaille in Silber und Gold, und im Anzeigenteil sucht ab und zu ein nationalgesinnter Mann ein häusliches Mädel. [Süddeutsche Zeitung, 23.09.1997]
Das ist etwa die Summe, die Milan in diesem Jahr mit seinem Devotionalienhandel erwirtschaften will. [Süddeutsche Zeitung, 21.05.1999]
Die vorausblickende Geschäftstüchtigkeit des Devotionalienhandels hielt mit dem dringenden Bedürfnis nach schwenkbarem Tuch mühelos Schritt. [Die Zeit, 13.07.1990, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Devotionalienhandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Devotionalienhandel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Devotionalie
Devotion
Devotheit
Devon
Devolution
Devotionalienhandlung
Dewadasi
Dexiografie
Dexiographie
Dextran