Dezimalbruch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDe-zi-mal-bruch
WortzerlegungdezimalBruch1
eWDG, 1967

Bedeutung

Mathematik durch Komma gekennzeichneter Bruch, dessen Nenner 10 oder eine Potenz von 10 ist
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dezimal- · Dezimalbruch · Dezimalsystem · Dezimalwaage
dezimal- ‘auf die Zahl 10 bezogen’, Bestimmungswort in Zusammensetzungen, aus gleichbed. mlat. decimalis; zu lat. decimus ‘zehnter’ (s. ↗dezi-). Dezimalbruch m. durch Komma gekennzeichneter Bruch, dessen Nenner 10 oder eine Potenz von 10 ist (Anfang 17. Jh.); s. ↗Bruch. Dezimalsystem n. ‘auf der Zahl 10 aufbauendes Zahlensystem’ (Ende 18. Jh.). Dezimalwaage f. Waage, bei der die Last zehnmal so schwer ist, wie die bei der Wägung aufgelegten Gewichte (1. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Dezimalbruch · Zehnerbruch

Typische Verbindungen
computergeneriert

periodisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dezimalbruch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bruchrechnen wird ausgiebig geübt, aber den Dezimalbruch gibt es noch nicht, den hat erst mehr als ein Jahrhundert später der Niederländer Simon Stevin eingeführt.
Die Zeit, 07.10.1988, Nr. 41
Während die Klassenkameraden bereits zu Hause sind, rechnet Valentina Dezimalbrüche, übt deutsche Rechtschreibung und englische Grammatik.
Die Zeit, 18.02.2008, Nr. 07
Deshalb ist die Vorstellung irrationaler Zahlen, in unsrer Schreibweise also unendlicher Dezimalbrüche, dem griechischen Geist unvollziehbar geblieben.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 80
Zitationshilfe
„Dezimalbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dezimalbruch>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dezimal
Deziliter
Dezigramm
dezidiert
dezidieren
Dezimale
dezimalisieren
Dezimalklassifikation
Dezimalmaß
Dezimalpotenz