Dezimalstelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDe-zi-mal-stel-le
WortzerlegungdezimalStelle
eWDG, 1967

Bedeutung

Mathematik Dezimale

Typische Verbindungen
computergeneriert

Genauigkeit Komma berechnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dezimalstelle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das neue Pi hat acht mal soviele Dezimalstellen wie bisher.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1997
Beschriftungen mit mehr Zeichen, beispielsweise bei Zahlen mit sehr vielen Dezimalstellen, wirken unübersichtlich.
C't, 1990, Nr. 2
Die Differenz zwischen reinen und temperierten Intervallen hat er auf fünfzehn Dezimalstellen genau angegeben.
Stauder, Wilhelm: Lambert. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 38011
Bei Verhundertfachung der Beobachtungszeit, beispielsweise würde dabei eine Dezimalstelle an Genauigkeit gewonnen werden.
Backhaus, Werner: Allgemeine Sinnesphysiologie. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 278
Im Grenzbereich zum Skurrilen sind auch die Bemühungen einiger Besessener anzusiedeln, immer mehr Dezimalstellen von Pi zu berechnen.
Die Welt, 25.02.2006
Zitationshilfe
„Dezimalstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dezimalstelle>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dezimalrechnung
Dezimalpotenz
Dezimalmaß
Dezimalklassifikation
dezimalisieren
Dezimalsystem
Dezimalwaage
Dezimalzahl
Dezimation
Dezime