Dezimalwaage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDe-zi-mal-waa-ge (computergeneriert)
WortzerlegungdezimalWaage
eWDG, 1967

Bedeutung

Waage, bei der die Last zehnmal so schwer ist wie die bei der Wägung aufgelegten Gewichte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dezimal- · Dezimalbruch · Dezimalsystem · Dezimalwaage
dezimal- ‘auf die Zahl 10 bezogen’, Bestimmungswort in Zusammensetzungen, aus gleichbed. mlat. decimalis; zu lat. decimus ‘zehnter’ (s. ↗dezi-). Dezimalbruch m. durch Komma gekennzeichneter Bruch, dessen Nenner 10 oder eine Potenz von 10 ist (Anfang 17. Jh.); s. ↗Bruch. Dezimalsystem n. ‘auf der Zahl 10 aufbauendes Zahlensystem’ (Ende 18. Jh.). Dezimalwaage f. Waage, bei der die Last zehnmal so schwer ist, wie die bei der Wägung aufgelegten Gewichte (1. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Dekawaage · Dezimalbrückenwaage · Dezimalwaage · Sackwaage
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch den unteren Teil der Brille schaute er auf die Zunge der Dezimalwaage.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 373
Im April wiegt sich ein männlicher Akt auf der Dezimalwaage des Instituts für Technische Mechanik.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Darüber hinaus haben die Einbrecher die Dezimalwaage zerstört und 40 Kilogramm Spargel mit Motorenöl übergossen.
Der Tagesspiegel, 04.06.2005
Zitationshilfe
„Dezimalwaage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dezimalwaage>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dezimalsystem
Dezimalstelle
Dezimalrechnung
Dezimalpotenz
Dezimalmaß
Dezimalzahl
Dezimation
Dezime
Dezimeter
dezimieren