Diätkur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDi-ät-kur
WortzerlegungDiätKur
eWDG, 1967

Bedeutung

Kur, bei der eine vorgeschriebene Diät eingehalten wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angefangen hat alles während einer Diätkur, bei der ich 10 Kilo abgenommen habe.
Bild, 20.10.1997
Schon von 1907 an konnten die Gäste hier medizinische Bäder und Massagen zur Entfettung buchen und Diätkuren genießen.
Der Tagesspiegel, 18.08.2002
Die Steigerung mannigfacher Beschwerden wird manchem ungeduldigen Patienten zum Anlaß, seine Diätkur in der falschen Meinung abzubrechen, sie bekomme ihm nicht.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 903
Diese Menschen müßten, um gesund zu bleiben, möglichst jedes Jahr eine Diätkur machen, meint der Arzt.
Die Zeit, 29.03.1963, Nr. 13
Gleich eine regelrechte Diätkur verspricht Teddy Matsumoto aus Japan, Autor des Programms, dem von vielfräßiger Software genervten Anwender.
C't, 1991, Nr. 9
Zitationshilfe
„Diätkur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diätkur>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diätküche
Diätkost
Diätköchin
Diätkoch
diätisch
Diätnahrung
Diatomee
Diatomeenerde
Diatomeenschlamm
Diatomit