Diätplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diätplan(e)s · Nominativ Plural: Diätpläne
Worttrennung Di-ät-plan
Wortzerlegung Diät Plan1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für eine bestimmte Diät zusammengestellter Speiseplan

Verwendungsbeispiele für ›Diätplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer meint, zu Hause das neue Gewicht nicht halten zu können, bekommt einen Diätplan mit. [Die Zeit, 15.03.1985, Nr. 12]
Unbedingt müsse man sich vorher nach den jeweiligen Diätplänen erkundigen. [Die Zeit, 04.02.1985, Nr. 05]
Sie stellt einen Diätplan auf und begibt sich auf die Suche nach dem Mann fürs Leben. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.2001]
Die Nahrungsmittelknappheit macht es schier unmöglich, Diätpläne aufzustellen, die auch eingehalten werden können. [konkret, 1992]
In drei Jahren will er nun den „dicksten Mann der Welt“ durch strenge Diätpläne auf ein erträgliches Lebendgewicht bringen. [Die Zeit, 06.11.1987, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Diätplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Di%C3%A4tplan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diätnahrung
Diätküche
Diätköchin
Diätkur
Diätkost
Diätprodukt
Diätsalz
Diätschwester
Diättipp
Diätverordnung