Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diabolik

Worttrennung Di-abo-lik · Dia-bo-lik
Wortzerlegung diabolisch -ik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich teuflische Bosheit, teuflisch-boshaftes Wesen

Verwendungsbeispiele für ›Diabolik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wiederum erkannte nun immer schärfer die linguistische und diskursive Diabolik der Branche und ihren Zweck. [Die Zeit, 03.04.2007, Nr. 15]
Die Oberfläche vibriert, und man vermutet eine geheime Diabolik bei den sich aalenden Körpern auf Sonnenbänken nahe dem Pool. [Der Tagesspiegel, 10.06.1998]
Zitationshilfe
„Diabolik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diabolik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diabolie
Diabild
Diabetrachter
Diabetologie
Diabetologe
Diabolo
Diabolos
Diabolus
Diabon
Diacetyl