Diagnose, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Diagnose · Nominativ Plural: Diagnosen
Aussprache
WorttrennungDi-ag-no-se · Dia-gno-se
HerkunftGriechisch
formal verwandt mitdiagnostisch
Wortbildung mit ›Diagnose‹ als Erstglied: ↗Diagnoseprogramm  ·  mit ›Diagnose‹ als Letztglied: ↗Differentialdiagnose · ↗Differenzialdiagnose · ↗Fehldiagnose · ↗Ferndiagnose · ↗Röntgendiagnose · ↗Selbstdiagnose · ↗Ultraschalldiagnose · ↗Verdachtsdiagnose · ↗Zeitdiagnose
eWDG, 1967

Bedeutung

Medizin Erkennung und Benennung einer Krankheit
Beispiele:
eine vorläufige, schnelle, genaue, sichere, richtige, falsche Diagnose
eine Diagnose stellen, bestätigen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Diagnose · diagnostisch · Diagnostik · diagnostizieren
Diagnose f. ‘Erkennung und Bestimmung einer Krankheit’ (19. Jh.), zuvor (2. Hälfte 18. Jh.) Diagnosis, Entlehnung von griech. diágnōsis (διάγνωσις) ‘Unterscheidung, Beurteilung, Erkenntnis, besonders die Beurteilung einer Krankheit durch den Arzt’, Bildung zu griech. diagignṓskein (διαγιγνάσκειν) ‘genau, durch und durch erkennen, unterscheiden, beurteilen’; vgl. griech. gignṓskein (γιγνώσκειν) ‘erkennen’ (s. ↗Prognose). diagnostisch Adj. (um 1800); vgl. griech. diagnōstikós (διαγνωστικός) ‘zum Unterscheiden gehörig, geeignet’. Diagnostik f. ‘Lehre von der Erkennung und Bestimmung der Krankheiten’ (vereinzelt im 19. Jh., häufiger im 20. Jh.), gebildet zu Diagnose bzw. diagnostisch. diagnostizieren Vb. ‘eine Krankheit erkennen und bestimmen’ (Mitte 19. Jh.).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Krankheitserkennung · ↗Untersuchungsergebnis  ●  ↗Befund  fachspr. · Diagnose  fachspr.
Unterbegriffe
Zitationshilfe
„Diagnose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diagnose>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diaglyphisch
Diaglyphe
Diagenese
Diadochie
Diadoche
Diagnoseprogramm
Diagnosestellung
Diagnoseverfahren
Diagnosezentrum
Diagnostik