Diagnostikum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungDi-ag-nos-ti-kum · Dia-gnos-ti-kum (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erkennungsmerkmal (besonders einer Krankheit)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arzneimittel Bereich Dermatologie Geschäftsbereich Geschäftsfeld Hersteller Herstellung Hormonpräparat Hormontherapie Impfstoff Medikament Pflanzenschutz Pharmazeutikum Radiopharmakon Sparte Therapeutikum Therapie medizinisch spezialisieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diagnostikum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir fühlen uns berufen, immer bessere Therapien und Diagnostika zu entwickeln.
Die Zeit, 17.08.2009, Nr. 33
Bayer werde die Chemie kaufen und dann weiter veräußern, Diagnostika gingen gemeinsam an beide.
Der Tagesspiegel, 29.05.1998
Bei Diagnostika habe sich neben den Wechselkursen der verstärkte Wettbewerbsdruck belastend ausgewirkt.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1996
Philips ist bei der Medizintechnik weltweit die Nummer drei, entwickelt aber keine Diagnostika.
Die Welt, 01.12.2005
Allein in den Vereinigten Staaten befinden sich weitere 230 Gentechnik-Medikamente und Diagnostika in der Entwicklung.
o. A.: GENTECHNIK. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„Diagnostikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diagnostikum>, abgerufen am 13.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diagnostiker
Diagnostik
Diagnosezentrum
Diagnoseverfahren
Diagnosestellung
diagnostisch
diagnostizieren
Diagonal
Diagonale
Diagonalreifen