Dialektausdruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDi-alekt-aus-druck · Dia-lekt-aus-druck (computergeneriert)
WortzerlegungDialektAusdruck1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
in Gerhart Hauptmanns Werken kommen viele schlesische Dialektausdrücke vor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angesichts der Fülle von Dialektausdrücken standen die beiden Übersetzer zweifellos vor großen Problemen, die sie jedoch erstaunlich gut bewältigt haben.
Die Zeit, 14.03.1986, Nr. 11
Wie läßt man einen in Deutschland lebenden Polen radebrechen, und wie original müssen Dialektausdrücke rüberkommen?
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1998
Zitationshilfe
„Dialektausdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dialektausdruck>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dialektaufnahme
dialektal
Dialekt
diaktin
diakritisch
Dialektdichter
Dialektdichtung
Dialektdrama
Dialektfärbung
Dialektform