Diamantenvorkommen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Diamantenvorkommens · Nominativ Plural: Diamantenvorkommen
Nebenform Diamantvorkommen · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Diamantvorkommens · Nominativ Plural: Diamantvorkommen
Aussprache [diaˈmantn̩foːɐ̯kɔmən] · [diaˈmantfoːɐ̯kɔmən]
Worttrennung Di-aman-ten-vor-kom-men · Dia-man-ten-vor-kom-men ● Di-amant-vor-kom-men · Dia-mant-vor-kom-men
Wortzerlegung DiamantVorkommen

Typische Verbindungen zu ›Diamantenvorkommen‹, ›Diamantvorkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diamantenvorkommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diamantenvorkommen‹, ›Diamantvorkommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wirtschaft, hauptsächlich dank reicher Diamantenvorkommen, wächst mit durchschnittlich sieben Prozent jährlich.
Die Welt, 08.07.2003
Ohne seine Diamantenvorkommen wäre der Ostkongo kaum so brutal umkämpft.
Der Tagesspiegel, 17.06.2003
So liegen im Norden Angolas mit die größten Diamantenvorkommen der Welt.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1997
Kritiker vermuten, dass die San umgesiedelt werden, um die Diamantenvorkommen in der Kalahari besser ausbeuten zu können.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.2004
Mittlerweile gilt es als offenes Geheimnis, dass in dem Gebiet große Diamantenvorkommen vermutet werden.
Die Zeit, 14.02.2000, Nr. 07
Zitationshilfe
„Diamantenvorkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diamantenvorkommen>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diamantenstaub
Diamantensplitter
Diamantenschmuck
Diamantenschleifer
Diamantenring
Diamantgeschmeide
diamantgeschmückt
Diamantglanz
Diamantgravierung
Diamanthalsband