Diamantnadel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Diamantnadel · Nominativ Plural: Diamantnadeln
Aussprache [diaˈmantnaːdl̩]
Worttrennung Di-amant-na-del · Dia-mant-na-del
Wortzerlegung DiamantNadel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit Diamanten besetzte Anstecknadel

Verwendungsbeispiele für ›Diamantnadel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einer Diamantnadel habe ich seinem Bilde die Augen ausgestochen, es war so eine spiritistisch-mystische, geisterweltliche Anwandlung.
Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10149
Ähnlich wie bei heutigen Schallplatten machte damals eine Diamantnadel die in den Rillen gespeicherten Klänge auf mechanischem Weg wieder hörbar.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.1997
Zitationshilfe
„Diamantnadel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diamantnadel>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diamantmine
Diamantleim
Diamantkette
Diamanthalsband
Diamantgravierung
Diamantring
Diamantschleifer
Diamantschmuck
Diamantsplitter
Diamantstaub