Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diamantring, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diamantring(e)s · Nominativ Plural: Diamantringe
Nebenform Diamantenring · Substantiv · Genitiv Singular: Diamantenring(e)s · Nominativ Plural: Diamantenringe
Aussprache  [diaˈmantʀɪŋ] · [diaˈmantn̩ˌʀɪŋ]
Worttrennung Di-amant-ring · Dia-mant-ring ● Di-aman-ten-ring · Dia-man-ten-ring
Wortzerlegung Diamant Ring
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mit Diamanten besetzter Fingerring

Typische Verbindungen zu ›Diamantring‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Diamantring‹ und ›Diamantenring‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diamantring‹, ›Diamantenring‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Diamantring des Stars brachte es sogar auf 12500 Dollar. [Die Zeit, 15.08.2012 (online)]
Er habe einmal einen Diamantring im Sand gefunden, sagt er. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.2003]
In zwei bekannt gewordenen Fällen übergab er in Gold gefasste Diamantringe. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.2003]
Da drohten sie, seiner Frau einen Finger samt Diamantring abzuschneiden. [Bild, 10.11.1998]
In einem Fall erbeuteten sie hundert Mark und einen Diamantring. [Die Welt, 13.02.2001]
Zitationshilfe
„Diamantring“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diamantring>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diamantnadel
Diamantmine
Diamantleim
Diamantkette
Diamanthalsband
Diamantschleifer
Diamantschmuck
Diamantsplitter
Diamantstaub
Diamanttinte