Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diamantsplitter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diamantsplitters · Nominativ Plural: Diamantsplitter
Nebenform Diamantensplitter · Substantiv · Genitiv Singular: Diamantensplitters · Nominativ Plural: Diamantensplitter
Aussprache [diaˈmantʃplɪtɐ] · [diaˈmantn̩ˌʃplɪtɐ]
Worttrennung Di-amant-split-ter · Dia-mant-split-ter ● Di-aman-ten-split-ter · Dia-man-ten-split-ter
Wortzerlegung Diamant Splitter1

Verwendungsbeispiele für ›Diamantsplitter‹, ›Diamantensplitter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freilich würden sie sich auch freuen, ein paar Diamantsplitter zu finden. [o. A.: Geophysik. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Bei hohem Druck und hohen Temperaturen wird Graphit hinzugefügt, spaltet sich in Atome auf und setzt am Diamantsplitter an. [Die Welt, 30.09.2003]
Die Eulenfigur besteht aus drei Kilo Gold, zehn Kilo Silber und 500 Diamantsplittern. [Bild, 08.07.1997]
Denn der reine Materialwert von Bergkristallen und Diamantsplittern liegt lediglich bei 10000 Euro. [Der Tagesspiegel, 26.03.2005]
Durch Anregung mit einem Kohlendioxid‑Laser haben sie aus dem Ethylen Diamantsplitter gewonnen. [o. A.: Chemie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Zitationshilfe
„Diamantsplitter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diamantsplitter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diamantschmuck
Diamantschleifer
Diamantring
Diamantnadel
Diamantmine
Diamantstaub
Diamanttinte
Diamantvorkommen
Diameter
Diamin