Diaphragma, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungDia-phrag-ma (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Anatomie Zwerchfell
2.
Chemie durchlässige Scheidewand
3.
Medizin mechanisches Empfängnisverhütungsmittel in Form eines mit einer Gummimembran überzogenen Spiralrings, der in die Scheide eingeführt wird
4.
veraltet Blende

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Pessar · ↗Scheidenpessar  ●  Diaphragma  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Anatomie
Synonymgruppe
Zwerchfell  ●  Diaphragma  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kondom

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diaphragma‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sei schwanger, weil ihr Diaphragma sich aufwickelte, nachdem sie mich im Fernsehen gesehen hatte.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2004
Während ich auf den Stuhl steige, fragt er mich streng, ob ich das Diaphragma schon angefaßt hätte.
konkret, 1982
Vier Monate nach ihrer Beerdigung will er ihr sogar noch ein Diaphragma (schützt vor Schwangerschaft!
Bild, 13.10.2000
Bei Säugern hilft das Zwerchfell (Diaphragma) bei der Lungenventilation mit.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 199
Der abwärtsgerichtete Wirbel dreht sich am unteren Diaphragma um, wendet sich in seinem eigenen Zentrum nach oben und verläßt die Rohrschleuder aus einem zweiten Rohr.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 208
Zitationshilfe
„Diaphragma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diaphragma>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
diaphoretisch
Diaphoretikum
Diaphorese
Diaphora
Diaphonie
Diaphyse
Diapir
Diapositiv
Diaprojektor
Diarahmen