Diathek, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Diathek · Nominativ Plural: Diatheken
Aussprache 
Worttrennung Dia-thek
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

Sammlung von Diapositiven
Beispiel:
unsere Diathek umfasst viele Farbdias

Verwendungsbeispiele für ›Diathek‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort sind ebenfalls in einer Diathek bald sämtliche 20000 Bilder als Kleinbild‑Dia abzurufen. [Die Zeit, 11.02.1985, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Diathek“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diathek>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diasystem
Diastole
Diastema
Diastase
Diasporajude
Diathermanität
Diathermie
Diathese
Diatomee
Diatomeenerde