Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dichterhimmel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dichterhimmels · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Dich-ter-him-mel
Wortzerlegung Dichter Himmel

Verwendungsbeispiele für ›Dichterhimmel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der amerikanische Dichterhimmel ist manchmal so eng verschwägert wie eine sizilianische Großfamilie. [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2001]
Nicht ohne Grund weigert sich Kusmin deswegen, neue Stars am Dichterhimmel zu schaffen. [Die Zeit, 01.10.2003, Nr. 40]
Johann Christians Neigungen greifen vielmehr weit hinaus in den Dichterhimmel. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.1995]
Gerade erklärt der 70‑jährige syrische Lyriker Adel Karasholi, der seit 1961 in Leipzig lebt, er hoffe, seinen Lehrer im Dichterhimmel wiederzutreffen. [Die Zeit, 16.03.2007, Nr. 12]
Also wenn Brecht heute aus dem Dichterhimmel herunter stiege, würde ich ihn zu einem Ausflug an den Tegernsee einladen. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.2003]
Zitationshilfe
„Dichterhimmel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dichterhimmel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dichtergenie
Dichtergeist
Dichtergabe
Dichterfürst
Dichterfantasie
Dichterin
Dichterkomponist
Dichterkranz
Dichterkreis
Dichterlesung