Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dichterwort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Dich-ter-wort
Wortzerlegung Dichter Wort
eWDG

Bedeutung

Vers, Ausspruch eines Dichters
Beispiele:
ein Dichterwort zitieren
seine Ansprache mit einem Dichterwort schließen

Verwendungsbeispiele für ›Dichterwort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so war auch schon sein erster Brief an mich mit Dichterworten garniert. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 408]
Hier ist schon das Kirchliche durch das freie Dichterwort ersetzt. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 09.04.1919]
Lieber dachte er mit den Dissidenten über ein Dichterwort nach. [Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41]
Er reduzierte die schauspielerische Darstellung auf den Sinn des Dichterworts. [Die Zeit, 14.04.1967, Nr. 15]
Weich und bestrickend, leidenschaftlich, ergreifend drang die Melodie der Dichterworte an mein Ohr, ein gesprochener Gesang. [Ebner-Eschenbach, Marie von: Meine Erinnerungen an Grillparzer. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1916], S. 5792]
Zitationshilfe
„Dichterwort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dichterwort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dichterwettstreit
Dichterwerk
Dichtertum
Dichtertreffen
Dichtersprache
Dichtestress
Dichtheit
Dichtigkeit
Dichtkunst
Dichtung