Dichtigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dichtigkeit · Nominativ Plural: Dichtigkeiten
Aussprache 
Worttrennung Dich-tig-keit
Wortzerlegung dicht -igkeit

Typische Verbindungen zu ›Dichtigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dichtigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dichtigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Dichtigkeit der A. wird dem Mariotteschen Gesetz folgend nach oben geringer. [o. A.: A. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 7904]
So entstellt eine Atmosphäre der Spannung und Dichtigkeit, die vielleicht gar nicht länger zu ertragen wäre als eben diese neun Tage. [Die Zeit, 15.09.1949, Nr. 37]
Niemand schreibt allerdings vor, dass die Dichtigkeit dauernd überprüft werden muss. [Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03]
Man kocht den Saft dann kaum fünf Minuten, macht auf einem Teller eine Probe auf seine Dichtigkeit und gießt ihn in die bereitstehenden Geleegläser. [Die Zeit, 06.10.1955, Nr. 40]
Die Arbeiter müssen die Dichtigkeit überprüfen, Rohre und Kanäle reinigen und reparieren. [Die Zeit, 06.09.2010, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Dichtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dichtigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dichtheit
Dichtestress
Dichterwort
Dichterwettstreit
Dichterwerk
Dichtkunst
Dichtung
Dichtungsarbeit
Dichtungsform
Dichtungsgattung