Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dickhäuter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dickhäuters · Nominativ Plural: Dickhäuter
Aussprache 
Worttrennung Dick-häu-ter
Wortzerlegung dick Haut -er
eWDG

Bedeutung

großes, plumpes Huftier mit dicker Haut
Beispiel:
Elefanten und Flusspferde sind Dickhäuter
salopp, bildlich schwerfälliger, gleichgültiger Mensch
Beispiel:
so ein Dickhäuter!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Haut · häuten · Dickhäuter · Rothaut · Vorhaut
Haut f. die gesamte Körperoberfläche bei Mensch und Tier überziehendes, aus mehreren Gewebeschichten bestehendes Organ, ‘umhüllende Schicht, Hülle, Schale’, ahd. hūt (9. Jh.), mhd. hūt, hout ‘Haut, Fell’, asächs. hūd, mnd. hūt, mnl. huud, nl. huid, aengl. hȳd, engl. hide, anord. hūð, schwed. hud stellt sich mit lat. cutis ‘Haut’, griech. skȳ́tos (σκῦτος) ‘zubereitete Haut, Leder, Lederriemen’, lit. kiáutas ‘Schale, Hülle, Hülse’ zu ie. *(s)keut- (wozu auch Hode, s. d.), einer Dentalerweiterung der Wurzel ie. *(s)keu-, *(s)keu̯ə-, *(s)kū- ‘bedecken, umhüllen’, zu der auch Hütte, Haus, Hort, Hose sowie Scheune, Scheuer, Schote2, Schuh (s. d.) gehören. häuten Vb. ‘(einem Tier) das Fell, die Haut abziehen’, reflexiv ‘die Haut abstreifen, abstoßen’, mhd. -hiuten in behiuten ‘jmdm. an die Haut gehen’, enthiuten ‘abhäuten’, ūʒhiuten ‘die Haut, das Fell abstreifen’. Dickhäuter Plur. zusammenfassende Bezeichnung für Elefanten, Flußpferde, Nashörner, Schweine, Tapire (1832), Übersetzung des (älteren) Terminus zoolog.-lat. Pachydermata Plur. (1797), einer Bildung zu griech. pachýs (παχύς) ‘dick’ und dérma (δέρμα) ‘Haut’. Rothaut f. durch die Abenteuerliteratur bekanntgewordene, heute nicht mehr übliche Bezeichnung für den nordamerikanischen Indianer (20er Jahre 19. Jh.), Übersetzung von engl. redskin. Vorhaut f. ‘die Eichel des Penis überziehende Hautfalte’; in dt. Bibelübersetzungen (zuerst vorhout Wenzelbibel, nach 1380, dann, wohl unabhängig davon, bei Luther) griech. akrobystía (ἀκροβυστία) bzw. lat. praepūtium wiedergebend.

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Elefant  ●  Dickhäuter  ugs. · Rüsseltier  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Dickhäuter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dickhäuter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dickhäuter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freilich hätten wir den enorm schweren Dickhäuter wohl auch kaum zu befreien vermocht. [Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 153]
Überbevölkerung mit den Dickhäutern droht das gesamte Ökosystem zu kippen. [Die Zeit, 20.11.1992, Nr. 48]
Eher ist er ein empfindsamer Dickhäuter, der sich von möglichst vielen geliebt sehen möchte. [Die Zeit, 26.06.1981, Nr. 27]
Sie haben sich bis heute damit zufrieden gegeben, die Dickhäuter in bunten Farben zu malen. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2000]
Die Dickhäuter sind noch vielseitiger, als es vielen bekannt ist. [Die Welt, 18.08.2001]
Zitationshilfe
„Dickhäuter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dickh%C3%A4uter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dickglas
Dickgehen
Dickfußröhrling
Dickfuß
Dickflüssigkeit
Dickicht
Dickkopf
Dickköpfigkeit
Dickleibigkeit
Dicklichkeit