Dickmacher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDick-ma-cher (computergeneriert)
Wortzerlegungdick-macher
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich kalorienreiches u. daher dick machendes Nahrungsmittel

Thesaurus

Synonymgruppe
Fett  ●  Dickmacher  ugs.
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Dickmacher · ↗Kalorienbombe  ●  ↗Hüftgold  ugs., fig.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer in den Supermarkt geht, soll so Dickmacher leichter erkennen.
Die Zeit, 29.09.2011 (online)
Das steht auf der Horrorliste der Dickmacher nämlich ganz oben.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.2004
Erst wenn die Eltern Hersteller und Anbieter von heimtückischen Dickmachern boykottieren, wird sich etwas ändern.
Der Tagesspiegel, 01.12.2003
Antifettkampagnen auch für arme Länder sind ihr neuster Hit, außerdem sollen Dickmacher künftig allen Ernstes mit Strafsteuern belegt werden.
Die Welt, 24.12.2003
Nicht nur Fett oder Zucker, sondern "Getränke sind die wahren Dickmacher", so die Grünen-Politikerin.
Bild, 22.03.2005
Zitationshilfe
„Dickmacher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dickmacher>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dickmachen
dicklippig
Dicklichkeit
dicklich
Dickleibigkeit
Dickmadam
Dickmadame
dickmäulig
Dickmilch
Dickmünze