Dickschädel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dickschädels · Nominativ Plural: Dickschädel
Aussprache  [ˈdɪkʃɛːdl̩]
Worttrennung Dick-schä-del
Wortzerlegung  dick Schädel
Wortbildung  mit ›Dickschädel‹ als Erstglied: dickschädelig · dickschädlig
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich, oft abwertend, oft scherzhaft, oft D , A
a)
übertragen die Eigenschaft einer Person, ihre eigene Meinung, Einstellung, ihre eigenen Prinzipien, ihr Verhalten usw. für angemessen und richtig zu halten und diese deshalb nicht zu verändern (obwohl diese von anderen oft als unangemessen oder falsch empfunden werden)
Synonym zu Dickkopf
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Dickschädel haben; seinen Dickschädel durchsetzen; den eigenen Dickschädel durchsetzen
mit Adjektivattribut: der eigene Dickschädel
mit Genitivattribut: jmds. Dickschädel
Beispiele:
Politische Konflikte sind auch immer irgendwann persönliche Konflikte, wo dann der eigene Dickschädel im Weg steht. [Der Tagesspiegel, 03.04.2021]
Für vieles in meinem Leben muss und musste ich kämpfen, da trifft es sich gut, dass ich einen Dickschädel habe. [Augustin 515/2020]
Falls Johnson sich mit seinem Dickschädel […] durchsetzt, hat die EU einen Gegner, der von anderem Kaliber ist als Theresa May, die ihre Taktik öfter wechselte als die bunten Pumps. [Hamburger Abendblatt, 29.08.2019]
Er [Dustin] war schon immer ein Kämpfer mit einem starken Willen und sehr entschlossen. Er war eine Nervensäge, […] und hat sich früher mit seinem Dickschädel viel Ärger eingehandelt. [Der Spiegel, 16.04.2008 (online)]
Viele sagen, ich hab einen extremen Dickschädel – aber das seh ich selber eigentlich eher als gute Eigenschaft. [Kronen Zeitung, 29.06.2005]
b)
metonymisch Person, die ihre eigene Meinung, Einstellung, ihre eigenen Prinzipien, ihr Verhalten usw. für angemessen und richtig hält und diese deshalb nicht verändern will (obwohl diese von anderen oft als unangemessen oder falsch empfunden werden)
Synonym zu Dickkopf
Kollokationen:
als Prädikativ: jmd. ist ein Dickschädel; jmdn. als Dickschädel bezeichnen
Beispiele:
Der Slogan auf den Wahlplakaten 2014 – »Ein sturer Hund, aber total verlässlich« – traf durchaus die Realität, die Eigenschaft Schadens wurde aber nicht immer nur geschätzt: Kritiker bezeichneten ihn mehrmals als Dickschädel, Egomanen oder als beratungsresistent. [APA-Meldungen digital, 02.10.2019]
Horst Seehofer ist ein bayerischer Dickschädel, der schon immer für sich und seine Visionen durch jede politische Wand zu gehen bereit war. [Welt am Sonntag, 14.10.2018]
allgemeiner Der fünf Jahre alte Dackel[…] ist ein kleiner Dickschädel, verhält sich aber seiner Bezugsperson gegenüber absolut liebenswert und himmelt diese regelrecht an. [Mittelbayerische, 12.07.2017]
Fritz Marquardt, einer der Großen des DDR‑Theaters, war ein Dickschädel […], ein Unangepasster, ein politischer Quengler und Querdenker[…]. [Süddeutsche Zeitung, 06.03.2014]
Ich bin oft ein Dickschädel und habe meinen eigene Willen. Ich sage nicht immer gleich zu allem Ja und Amen. Es ist sicherlich nicht immer leicht, mit mir zusammenzuarbeiten. [APA-Meldungen digital, 18.02.2010]
2.
umgangssprachlich, D großer, breiter Kopf
Beispiele:
Als […] für meine Altersgruppe die Möglichkeit gegeben wurde, sich in der Apotheke kostenlose FFP2‑Masken zu holen, fragte ich dort, ob es verschiedene Größen gäbe. Nein, die gäbe es nicht, war die Antwort. Diese Masken […] waren für meinen Dickschädel […] zu klein oder die Gummibänder zu kurz. [Reutlinger General-Anzeiger, 27.02.2021]
Mit diesem Denkanstoß leitet der Künstler seinen nächsten Trick ein. Einer seiner bis dahin spektakulärsten Tricks – er will sich selbst aus Gitterstäben befreien. […] »Die Abstände der Stäbe sind auch zu schmal für meinen Dickschädel«, beweist Mister Joy, indem er versucht seinen Kopf durch die Stäbe zu stecken. [Neue Westfälische, 28.04.2015]
Über 500 Kilo wiegt die Ausrüstung, die der Arzt mit nach Münster gebracht hat – jedes Teil kann unverzichtbar werden: »Ich möchte niemals eine Operation abbrechen müssen, weil mir die richtige Zange fehlt.« Inzwischen hat sich K[…] vorsichtig unter den Kopf des Elefanten geschoben, ein Flaschenzug fixiert den Dickschädel des Tieres in der richtigen Position. [Bild am Sonntag, 05.10.1997]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Dickschädel · Hundertprozentiger · Kommisskopf · Sturkopf · Unbelehrbarer  ●  Betonkopf  ugs. · Quadratschädel  ugs.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Dickschädel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dickschädel‹.

Zitationshilfe
„Dickschädel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dicksch%C3%A4del>, abgerufen am 26.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dicksack
dickrindig
Dicknischel
Dickmünze
Dickmilch
dickschädelig
dickschädlig
dickschalig
dickschwanzig
dickstängelig