Didgeridoo

WorttrennungDid-ge-ri-doo
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

langes, röhrenförmiges Blasinstrument der australischen Ureinwohner

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alphörner Klang Posaune Saxophon Trommel australisch blasen entlocken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Didgeridoo‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die feuchtwarme Luft trägt das tiefe Brummen eines Didgeridoo herüber.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1999
Das Dröhnen des Didgeridoos zerrt an ihren Hüften, die Füße stampfen im Takt der Trommeln.
Die Welt, 18.06.2005
Gerade die Dramatik solcher Szenen erfuhr eine Steigerung durch die afrikanischen Trommeln und den australischen Didgeridoo.
Der Tagesspiegel, 09.09.2003
Es heißt "Didgeridoo" und wird von den australischen Ureinwohnern gespielt.
Bild, 19.09.2001
Aber dann hätten wir auch das Didgeridoo und den übrigen Krempel zu Hause lassen können.
Die Zeit, 09.12.1998, Nr. 50
Zitationshilfe
„Didgeridoo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Didgeridoo>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dideldum
Didaxe
Didaskalien
didaktisieren
didaktisch
Didotantiqua
Didotsystem
Didym
Didymitis
didynamisch